Some facts about me

Ein Einblick hinter die Kulissen: Dinge, die ihr vielleicht noch nicht über mich wusstet! 

 

Ich bin nicht immer rational und gehe nicht immer völlig ausgeglichen mit mir und meinen Emotionen um. Therapeuten sind eben auch nur Menschen. Wir wissen zwar oft, wie es geht und was in dem Moment vielleicht besser für uns wäre, dass heißt aber nicht, dass ich nicht auch manchmal gerne irrational denke und „überreagiere“. 

 

Ich bin Kaffeetrinkerin. Absolut. Bei meinen Eltern gab es schon nie Tee, es sei denn, ich war krank. Das hat mich wohl sozialisiert. Wenn ihr einen Blick in mein Teefach werft, findet ihr genau zwei Sorten. Hagebutte und Kräuter, falls ich mal krank bin ;) Kaffee trinke ich am liebsten schwarz. Oder Hafermilch-Cappuccino oder einen Espresso nach dem Essen. Dafür habe ich zuhause extra eine eigene Kaffeemühle und male immer frisch. Aufgebrüht wird der Kaffee dann ganz klassisch im Keramikfilter direkt in die Tasse.

 

Ürspünglich habe ich Pädagogik, Germanistik, Politikwissenschaft und Soziologie studiert und habe einen Bachelor of Arts. 

 

Ich liebe Kochen! Meine Küche ist mit allem möglichen Schnick-Schnack ausgestattet, damit ich (fast immer) täglich neue Kreationen ausprobieren kann. Dabei verzichte ich komplett auf Fertigprodukte. Ich bin so ein Kochfreak, ich mache auch meine Gemüsebrühenpaste selbst. Natürlich schaffe auch es nicht immer täglich frisch zu kochen, dann muss meistens der Italiener um die Ecke meiner Praxis herhalten (@pino_wuerzburg best pizza in town!) By the way: ich liebe es auch mir Rezepte zu überlegen, sie in den Weiten meiner Kochbücher oder dem Internet zu finden und am allermeisten liebe ich es, Essenspläne für die Woche zu schreiben. Uuund Supermärkte. Da könnte ich mich stundenlang aufhalten. 

 

Nebenberuflich arbeite ich als freischaffende Regisseurin und Schauspielerin an den Würzburger Kleinkunstbühnen. Ich verrate euch was: Regieführen und Therapieren ist sich in vielen Punkten sehr ähnlich. Meine letzte Inszenierung: Die Leiden des jungen Werther - Wenn aus Liebe Tod wird (@theaterwerkstatt_wuerzburg). Im Januar 2022 steht es sogar wieder auf dem Spielplan!